84-Jähriger wird von Feuerwehr aus brennendem Wohnhaus gerettet

(wS/red) Netphen 18.02.2018 | In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es aus bislang ungeklärter Ursache in Netphen zu einem Brandgeschehen in einem Einfamilienhaus. Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte der hintere Teil des Wohnhauses bereits in voller Ausdehnung. Zu diesem Zeitpunkt befand sich ein 84-jähriger Mann noch in dem Gebäude. Der Mann könnte glücklicherweise schnellst möglich von der Feuerwehr gerettet werden und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Nach der Menschenrettung baute die Feuerwehr eine sogenannte Riegelstellung auf, um die benachbarten Gebäude zu schützen. Anschließend konnte die Feuerwehr die Brandbekämpfung einleiten und das Feuer unter Kontrolle bringen.

Die Nachlöscharbeiten dauerten noch bis in die frühen Morgenstunden an. Aufgrund der Außentemperaturen gab es während der Löscharbeiten immer wieder Probleme mit dem Löschwasser. Auch die Rettungskräfte hatten mit den Temperaturen zu kämpfen und gingen bis an ihre Grenzen.

Fotos: wirSiegen.de

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier