„Rund um den Siegberg“: Stadt Siegen erhält 1.745.800 Euro Förderung

Zuwendungsbescheid an Stadt Siegen übergeben

(wS/red) Siegen 16.10.2017 | Die Stadt Siegen erhält 1.745.800 Euro aus Landes- und Bundesmitteln für drei städtebauliche Maßnahmen aus dem Maßnahmenprogramm „Rund um den Siegberg“. Den Zuwendungsbescheid hat Regierungspräsident Hans-Josef Vogel am Freitag (13.10.) bei einem Vorortbesuch an Bürgermeister Steffen Mues übergeben.

Gefördert werden mit der bewilligten Summe die Schaffung barrierearmer Wege zwischen der Fißmeranlage und dem Schlosspark (Leitsystem), die Erschließung der Siegberggärten und die Schlossparksanierung. Die angeführten Maßnahmen tragen zur Attraktivitätssteigerung u.a. durch die verbesserte Vernetzung und Erreichbarkeit bei. Gesamtziel der Förderung ist die Verbindung der Kernstadt mit der historisch wertvollen Oberstadt. Die Stadt Siegen möchte durch die geplanten Maßnahmen ihrer Rolle als urbanes Zentrum sowie der oberzentralen Funktion für die Region Südwestfalen gerecht werden.

Die Zuwendung wird in Form einer Anteilsfinanzierung von 70 Prozent gewährt. Die zuwendungsfähigen Gesamtausgaben belaufen sich demnach auf 2.494.000 Euro.

v.l.n.r.: Stadtkämmerer Wolfgang Cavelius, Regierungspräsident Hans-Josef Vogel, Bürgermeister Steffen Mues und Stadtbaurat Henrik Schumann (Foto: Bezirksregierung)

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier